MENÜ

Auslandsaufenthalt in Ghana

Vielfalt und Verschiedenheit sind die beiden Begriffe, die das Land Ghana am besten beschreiben. Die Bewohner haben zwar unterschiedliche Wurzeln, Religionen und Ansichten – das Land ist aber trotzdem zu einer Einheit zusammen gewachsen. Bei deinem Auslandsaufenthalt in Ghana kannst du, z.B. als Volunteer, diese Vielfalt, das einzigartige Leben sowie die Kultur erleben und gleichzeitig soziale Projekte unterstützen.

Auslandsaufenthalt-Programme in Ghana

Volunteer in Ghana

Volunteer Projekt
  • Freiwilligendienst in sozialen Projekten
  • 18 - 50 Jahre
  • Mittlere Englischkenntnisse von Vorteil
  • 4 Wochen bis 6 Monate Aufenthaltsdauer möglich
  • Programmstart jederzeit

mehr erfahren

Weltwärts in Ghana

weltwärts ghana
  • Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen & Frauen
  • 18 - 35 Jahre
  • Mittlere Englischkenntnisse notwendig
  • 12 Monate Aufenthalt
  • Programmstart jederzeit

mehr erfahren

Über das Land

Ghana, früher auch als „Goldküste“ bezeichnet, ist ein ökonomisch bedeutender Staat Afrikas. Wie der Name schon sagt, ist das Land für sein Goldvorkommen bekannt.

In Ghana gibt es keine Jahreszeiten. Es ist das ganze Jahr über heiß und zur Regenzeit feucht. Der Wechsel aus Trocken- und Regenzeit bestimmt das Leben der Menschen. In diesen gleichbleibenden klimatischen Verhältnissen fühlen sich zahlreiche Tier- und Pflanzenarten wohl. Der Norden wird durch die Savannen bestimmt, sei es die Trocken- oder Feuchtsavanne, die das typische Bild Afrikas mit Tierarten wie dem Löwen, dem Gnu, Hyänen oder Elefanten ausmachen. Das Volta Becken, im Südosten des Landes, gilt als der größte Stausee der Welt. Die Artenvielfalt dort lockt jedes Jahr viele Touristen an.

Auch im ca. 40.000 km² großen Regenwald ist die Tier- und Pflanzenwelt so gigantisch, dass man die Bestände bis heute noch nicht komplett entdeckt und erforscht hat. Der Regenwald in Ghana ist einer der schutzbedürftigsten Gegenden der Welt, da die dort vorhandenen Bäume als Edelhölzer gelten und nach wie vor für den Bau von teuren Möbeln abgeholzt werden. So verkleinert sich der Regenwald stetig.

Sprache

In Ghana werden 79 verschiedene Sprachen und Dialekte, welche sich von Region zu Region unterscheiden, gesprochen. Um eine Einheitlichkeit im öffentlichen Raum zu schaffen, wurde Englisch zur Amtssprache erklärt.  Die Bevölkerung spricht in der Regel bis zu fünf Sprachen fließend, da sie mehrsprachig aufwachsen und in der Schule später die jeweils regionale Hauptsprache sowie Englisch erlernen.

Kultur

Jede Region hat ihre eigenen kulinarischen Spezialitäten. Die Hauptmahlzeiten sind meist reichhaltig. Sie bestehen oft aus Reis, Grieß, Süßkartoffeln oder Kochbananen, die mit verschiedenen Soßen serviert werden. Fleisch wird in Ghana sehr selten gegessen, da es ziemlich teuer ist – nur Geflügel ist erschwinglich.

In Ghana setzt sich die Bevölkerung aus unterschiedlichen Völkergruppen zusammen und sorgt für eine vielfältige Kultur. Ein höflicher Umgang wird in Ghana großgeschrieben. Dafür gibt es ein paar Regeln: Essen und Trinken wird Gästen immer angeboten und dies abzulehnen gilt als sehr unhöflich. Auch sollte man wissen, dass die linke Hand als unrein gilt. Man sollte weder mit der linken Hand essen, jemandem die linke Hand geben oder mit ihr auf etwas deuten.

Gut zu wissen ist auch, dass Fußball der Nationalsport schlechthin ist. Die Ghanaer bezeichnen sich selbst als fußballverrückt und Sportförderung spielt eine wichtige Rolle in Ghana.

Ghana kurz und bündig

AmtsspracheEnglisch
HauptstadtAccra
Staatsform Präsidialrepublik
Fläche 238.537 km²
Einwohnerzahl ca. 24 Millionen
Währung New Cedi
Zeitzone UTC -2

Insider Tipps

  • Löwen, Antilopen und Elefanten in freier Wildbahn beobachten
  • Zu den Regenwäldern, Wasserfällen und Stränden fahren

Fun Facts

  • Wenn man in Ghana auf sich aufmerksam machen möchte ruft man nicht, sondern schnalzt mit der Zunge oder pfeift.