MENÜ

Auslandsaufenthalt in Südafrika

Kaum ein anderes Land der Welt vereint so viele Kulturen und Kontraste wie Südafrika. Bei einem Auslandsaufenthalt in Südafrika gibt es einiges zu entdecken – pulsierende Metropolen wie Kapstadt oder die unberührte Natur in einem der unzähligen Nationalparks. Südafrika versprüht eine ansteckende und inspirierende Energie. Die Menschen sind immer in Bewegung und blicken hoffnungsvoll in ihre Zukunft.

Auslandsaufenthalt-Programme in Südafrika

High School in Südafrika

suedafrika high school kulturlife
  • Schüleraustausch ab 14 Jahren
  • Mittlere Englischkenntnisse von Vorteil
  • 3 Monate bis 1 Jahr Aufenthaltsdauer möglich
  • Programmstart im Januar und Juli

mehr erfahren

Volunteer in Südafrika

suedafrika volunteer kulturlife
  • Freiwilligendienst in sozialen Projekten
  • 16 - 75 Jahre
  • Mittlere Englischkenntnisse notwendig
  • 1 Woche bis 6 Monate Aufenthaltsdauer möglich
  • Programmstart jederzeit

mehr erfahren

Über das Land

Südafrika liegt auf der südlichen Erdhalbkugel und somit herrscht immer die entgegengesetzte Jahreszeit wie in Europa. Das Land liegt in den Subtropen, allerdings sind die Temperaturen niedriger, meist angenehm warm. Niederschläge gibt es vor allem im Sommer, ausgenommen das westliche Kap, das als Winterregengebiet gilt. Grundsätzlich ist es an der Ostküste im Schnitt etwa sechs Grad wärmer, als im Rest des Landes. Grund dafür ist der sehr warme Indische Ozean.  

Südafrikas Vegetation ist sehr vielfältig, allerdings gab es in den letzten Jahrzehnten eine starke Veränderung durch Rodung und eine Zunahme der Bevölkerung. Trotz der Artenvielfalt gibt es nur wenige Waldgebiete. Diese sind zentriert in den südlichen Küstenzonen. In den trockenen Hochlandgebieten findet man hauptsächlich Gras- und Dornstrauchsavanne, während die Kapregion eine artenreiche Pflanzenwelt vorweisen kann. Faszinierend ist auch die Tierwelt Südafrikas, allerdings findet man viele Tiere nur noch in Nationalparks. Einer der bekanntesten und auch der älteste Nationalpark Südafrikas ist der Krüger-Nationalpark. Hier können die Besucher Nashörner, Zebras, Löwen, Giraffen, Elefanten, Antilopen, Leoparden, Affen, Gnus und viele andere Tiere bewundern.

Sprache

Seit Ende der Apartheid gibt es elf amtliche Landessprachen. Somit ist Südafrika nach Indien das Land mit den meisten offiziellen Sprachen. Es gibt noch weitere nicht-amtliche Sprachen, die aber nur regional verbreitet sind. Weiße Südafrikaner sprechen oft auch noch europäische Sprachen, wie Portugiesisch, Deutsch oder Griechisch. Das südafrikanische Englisch weist viele Besonderheiten auf. Statt "Hallo" sagt man "Howzit", und "schön" oder "gut" heißt "lekker". Afrikaans ist die jüngste Sprache der Welt, die sich aus der Sprache der niederländischen Siedler entwickelt hat. So wurden einige Wörter erhalten, die es mittlerweile in den Niederlanden nicht mehr gibt oder deren Bedeutung sich verändert hat.

Kultur

Das Essen in Südafrika ist sehr abwechslungsreich. Zu den beliebtesten Zutaten gehören Rind, Lamm, verschiedene Curries, Kartoffeln und Reis. Eine traditionelle Speise der Landbevölkerung ist das Mealie meal, eine Maismehlgrütze, die manchmal mit Gemüse oder Fleisch zubereitet wird. Das Abendessen ist die Hauptmahlzeit des Tages.

Am Wochenende veranstalten die Südafrikaner gerne Grillfeste, die Braaivleis genannt werden. Frisches Obst und Gemüse sind im Überfluss vorhanden und werden oft von Bauern am Straßenrand verkauft. Biltong ist ein Trockenfleisch, das eine beliebte Zwischenmahlzeit darstellt. Es kann aus verschiedenen Fleischsorten bestehen.

Die Südafrikaner sind sehr sportbegeistert. Besonders beliebt sind Rugby und Cricket oder Fußball. Die Sitten und Gebräuche sind regional sehr verschieden. Deshalb wird Südafrika auch oft als Regenbogennation bezeichnet. In manchen Teilen darf man zum Beispiel nicht mit der linken Hand gestikulieren. Oder wenn man jemanden zu sich heranwinkt, macht man dies nur mit der ganzen Hand und auf keinen Fall mit dem Zeigefinger.

Viele traditionelle Riten sind mit Tanz und Musik verbunden. So ist in den 50er Jahren die Kwelamusik aus Rock´n´Roll und Swing entstanden. Sie ist jazzorientiert, und ein charakteristisches Instrument ist die Flöte. Ein weiterer südafrikanischer Musikstil ist Kwaito, gesungen in traditioneller Sprache. Dieser Stil ist erst in den 90ern entstanden und basiert auf langsamen House-Beats.

Südafrika kurz und bündig

AmtssprachenEnglisch, Sotho und andere
HauptstadtPretoria
Staatsform Präsidialrepublik
Fläche 1.219.912 km²
Einwohnerzahl ca. 48,8 Millionen
Währung Rand
Zeitzone UTC +2

Insider Tipps

  • den Krüger Nationalpark besuchen
  • Surfen an der Küste
  • Garden Route

Fun Facts

  • In Südafrika gibt es die einzige Rodelbahn Afrikas.
  • Im Osten des Landes umschließt Südafrika komplett ein anderes Land - Loseotho ist eine eigene unabhängige konstitutionelle Monarchie.