MENÜ

Pressemitteilung

Ein Jahr weltwärts gehen

Bis zum 30.04.2015 bewerben: Die gemeinnützige Gesellschaft KulturLife bietet noch freie Plätze an, um dieses Jahr „weltwärts“ nach Ghana, China, Indien, Kenia oder Ecuador zu gehen.

Kiel, 14. April 2015 – Jedes Jahr gehen fast 3.000 junge Menschen "weltwärts". Der Begriff, der im Duden nicht zu finden ist, beschreibt das Programm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Unter dem Motto „Lernen durch tatkräftiges Helfen“ bietet das Programm jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 28 Jahren die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Freiwilligendienstes in gemeinnützigen Projekten im Ausland zu engagieren. Sie haben die Chance, ihren Horizont zu erweitern und andere Kulturen kennen zu lernen. Den Freiwilligen entstehen dabei fast keine Kosten, da der Aufenthalt im Rahmen des Programmes „weltwärts“ vom BMZ gefördert wird.

Mit einem Schulabschluss, dem Willen zur Weltoffenheit und Interesse an sozialem Engagement kann sich jede/r junge Erwachsene bei einer der 150 Entsendeorganisationen um einen Einsatzplatz  bewerben. Freie weltwärts-Plätze in Ghana, Kenia, China, Indien oder Ecuador hat im Moment noch die gemeinnützige Gesellschaft KulturLife in Kiel. Bewerbungsschluss ist der 30.04.2015. KulturLife bereitet die Freiwilligen intensiv auf ihren Einsatz vor und begleitet sie während der gesamten Zeit bei der Herausforderung, ein Jahr lang in einem fremden Land und als Teil einer anderen Kultur zu leben.

Die Aufgaben der Freiwilligen unterscheiden sich je nach Projekt, sind aber alle im pädagogischen Bereich angesiedelt. In Nordindien können sich die jungen Erwachsenen in einer Waisenheimgemeinschaft oder an einer Schule engagieren. Im ländlichen China werden Englischlehrer gebraucht. In Ghana arbeitet KulturLife mit Bildungsprojekten und Schulen zusammen, die sich über ehrenamtliches Engagement als Assistenz- und Nachhilfelehrer freuen. In Kenia gibt es zahlreiche Projekte für Bildung, Bildungsentwicklung und Lebensunterstützung von Jugendlichen. Auch in Ecuador leisten die Freiwilligen ihren Dienst als Assistenzlehrer an Schulen in ländlichen Gebieten.

Um sich für einen Platz im Programm „weltwärts“ bei KulturLife zu bewerben, sollten die Freiwilligen über gute Englischkenntnisse verfügen, motiviert und lernbereit sein, Spaß am Umgang mit Kindern und Jugendlichen haben und sich für entwicklungspolitische Themen interessieren. Zusätzlich ist es auch wichtig, dass sich die Volunteers auf die einfachen Lebensumstände in Ländern mit erhöhtem Entwicklungsbedarf einlassen können und sich tatkräftig für Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen einsetzen möchten.

Bewerbungsschluss bei KulturLife für den Freiwilligendienst „weltwärts“ ist der 30.04.2015.

Weitere Infos und Hinweise rund um das Programm „weltwärts“, die Projekte sowie den Bewerbungsprozess gibt Manika Gruß von KulturLife in einem kostenlosen Webinar am 22.4. um 18 Uhr. Infos und Anmeldung unter www.kultur-life.de .

Persönlich erreichbar ist sie unter Telefon (+49) 0431 888 14 20 oder Email manika@kultur-life.de.


KulturLife ist eine gemeinnützige Gesellschaft für Kulturaustausch mit über fünfzehn Jahren Erfahrung, die Auslandsaufenthalte für junge Menschen von der Vorbereitung über den Flug und Aufenthalt bis hin zur Nachbereitung organisiert. Neben Volunteerprogrammen vermittelt KulturLife auch Familienaufenthalte, Schülerpraktika, Work & Travel und High School Programme und ist Partner der EU.


Sie möchten mehr Informationen, Erfahrungsberichte von Teilnehmern oder eine Pressemappe mit den aktuellen Angeboten? Wir helfen Ihnen gerne weiter:

KulturLife - gemeinnützige Gesellschaft für Kulturaustausch mbH -
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Vivian Schneider
Max-Giese-Str. 22
24116 Kiel

Tel.: 0431-8881421
Fax : 0431-8881419
E-Mail: presse@kultur-life.de
Internet : www.kultur-life.de